GEYSO20
Zum Hauptinhalt springen

Jan Jäger

1982 in Braunschweig geboren, 2014 verstorben

von 2007 bis 2014 im Atelier

Jan Jägers Bilder zeichnen sich durch eine reduzierte Formensprache und eine intensive Farbigkeit aus, die durch Schichtung von Farbspuren erzeugt wird. Er lässt sich von Abbildungen in Tier- und Kunstbüchern inspirieren und findet Anregungen in Songtexten und dem Zeitgeschehen. Seine Bilder versieht Jan Jäger meist auf der Rückseite mit Titeln, die dem Dargestellten eine zusätzliche, oftmals poetische Bedeutung geben. Seine Bilder entspringen neben der Freude am künstlerischen Tun einem ausgeprägten persönlichen Mitteilungsbedürfnis.

In seinen Bildern beschäftigt ihn das Leben auf dem Planeten Erde mit den unterschiedlichsten Tierarten und Kulturen. Aber auch Übersinnliches ist zu entdecken: Engel der vier Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer oder Menschen mit magischen Fähigkeiten. Auch ironische Portraits seiner Atelierkollegen sowie Texte, Rapsongs und Gedichte auf Deutsch und Englisch gehören zu seinem OEvre.

2018 HIER O GLYPHEN – special art 2018, Galerie Geyso20, Braunschweig

2016 Sommersalon – special art 2016, Galerie Geyso20, Braunschweig

2014/2015 Tiere mit und ohne Streifen – special art 2014, Galerie Geyso20, Braunschweig

2014 Planet Erde, Einzelausstellung von Jan Jäger im Haus der schönen Dinge, Braunschweig

2014 Gegenüberoffen – Markus Keuler im Dialog mit Geyso 20, Galerie Geyso20, Braunschweig

2013/14 Normal ist das nicht – special art 2013, Galerie Geyso20, Braunschweig

2012 Geyso 20 – Künstler im Dialog, Städtische Kunstsammlungen Salzgitter, Museum Schloss Salder

2010 Nashorn trifft Kunst, Augustinum, Braunschweig