GEYSO20
Zum Hauptinhalt springen

Martina Herbst

1963 in Braunschweig geboren, 
seit 2009 im Atelier

Martina Herbst malt und zeichnet farbstarke Bilder mit Filzstift oder Buntstift. Nach Fotografien aus Büchern und Zeitschriften zeichnet sie Tiere und Figuren, widmet sich jedoch auch gern der eigenen Interpretation bereits bestehender Kunstwerke, deren Abbildungen sie sich aus Kunstkatalogen heraussucht. Hier faszinieren sie vor allem kleinteilige, ornamentale Malereien und Zeichnungen. Mit feinen, kurzen Strichen werden die Motive nachgezeichnet. Martina Herbst unterteilt die Vorlagen, an denen sie sich orientiert, auf dem eigenen Blatt in aneinander gesetzte Farbflächen. Die ursprüngliche Form dient nur als Anreiz, Gegenständliches wird nach eigenem ästhetischem Empfinden in Flächen aufgelöst. Alle Bildelemente, Vorder- und Hintergrund arbeitet Martina Herbst in gleicher Intensität, in verschiedenen Strichrichtungen aus. Auch monochrome Flächen werden durch die Veränderung des Striches in geometrische Formen unterteilt. So verschmelzen die Gegenstände mit ihrer Umgebung und ordnen sich einer flächig-abstrakten Bildsprache unter, in der Martina Herbst ihre Bilder oft bis zum Rand füllt.