R.Fischer_216406.gif

Ausstellungen

2015 Im Augen_Blick. Positionen der Outsider Art in Braunschweig, Galerie Geyso20, Braunschweig

2014/2015 Jahresausstellung im Museum für Art Brut und Outsider Art, Kunsthaus Kannen, Münster

2014/2015 Tiere mit und ohne Streifen – special art 2014, Galerie Geyso20, Braunschweig

2014 Gegenüberoffen – Markus Keuler im Dialog mit Geyso 20, Galerie Geyso20, Braunschweig

2013/14 Normal ist das nicht – special art 2013, Galerie Geyso20, Braunschweig

2013 Cronique, Madmusée, Liège, Belgien

2013 Lieblingsstücke, Kunstverein Neukölln, Berlin

2013 Sammelstücke. Galerie Geyso20, Braunschweig

2012 Geyso 20 – Künstler im Dialog, Städtische Kunstsammlungen Salzgitter, Museum Schloss Salder

2012 Geschriebene Bilder, Galerie Alte Turnhalle, Bad Dürkheim

2010 ja ich, Persönlichkeiten der Region portraitiert im Kunstatelier Lebenshilfe Braunschweig, Braunschweigisches Landesmuseum, Braunschweig

2010 Nashorn trifft Kunst, Augustinum, Braunschweig

2010 Freischütz in anderem Rahmen, Staatstheater, Braunschweig

2009 VON NEONGELBGRÜN BIS CMINTOLBASGRÜN, Torhaus des Botanischen Gartens, Braunschweig

2009 WASSER ODER MEER, Wasserwerk, Braunschweig

2009 Schlossansichten, Stadtbibliothek, Braunschweig

2009 2 x 2 Forum für Outsider Art in Europa, Kunsthaus Kannen, Münster

2008 Der Natur auf der Spur, St. Andreas, Braunschweig

 

Dirk Geffers
1949 in Braunschweig geboren,
seit 2005 im Atelier, in Vollzeit seit November 2008

Dirk Geffers zeichnet, malt, schreibt Texte, erfindet Namen, prüft Klänge, Größenverhältnisse und Perspektiven. Er betrachtet seine Umgebung mit dem Blick des Künstlerforschers. Themen kommen zu ihm und halten ihn eine ganze Zeit gefangen, bis er sie künstlerisch abgearbeitet hat und Neues anfängt. Ein Stück schimmeliges Brot führt zu einer ganzen Bildserie, in der er versucht, dem Farberlebnis nahe zu kommen: Rote Tupfen verwandeln die dumpfe mintgrüne Fläche in einen verschimmelten Kirschkuchen, appetitlich gemalte Früchte auf einem anderen Blatt werden nach und nach mit Farbe überzogen und so dem Verwesungsprozess überführt.

Grüntöne, häufig mit einem Stich ins Türkis, werden gemischt, verglichen, beurteilt und in ausufernden, kenntnisreichen Monologen über Farben, Farbkontraste und deren Wirkung auf die persönliche Befindlichkeit kommentiert. Er sammelt Plakatpapiere, Pappstreifen, Plastikbehälter, die seiner Wunschfarbe nahe kommen und verarbeitet sie zu Laub- und Nadelbäumen, die zu Wäldern zusammengestellt werden. Blumentöpfe in unterschiedlichen Größen werden geschliffen, türkisgrün bemalt und verwandeln sich durch seine Bearbeitung in Klangtöpfe, Sammeltöpfe, Vergnügungstöpfe, in einen Spätabendtopf oder in einen Blumentopf der Stille.

Geffers.jpg
Geffers1.jpg
Geffers_DSC04655_b.jpg
Dr. Agnes Tiwelmann, 2006, Acryl auf Papier, 29,7 x 21 cm
2 Kannen, Harry-Hochstraas, 2009, Bleistift, Farbstift auf Papier, 42 x29,7 cm
Geffers_DSC04650_b.jpg
Flaschenkannen, 2009, Tusche, Pastellkreide, Aquarellfarbe auf Papier, 42 x 29,7 cm
Geffers5.jpg
Geffers10.jpg
Geffers9.jpg
Geffers11.jpg
Geffers8.jpg
Farbstudien